Spielbetrieb

Vereinsturnier 2012 B Runde 5

Klubmeisterschaft 2012

Gruppe B

Paarungsliste der 5. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 8. Sauer,Alfons (3) - 1. Derlich,Manfred (4)  - 
2 6. Kissel,Ralf (3) - 9. Köbsel,Martin (2½) 1 - 0
3 5. Beyer,Thomas (2½) - 7. Hary,Werner (2) 1 - 0
4 13. Jenner,Maxim (2) - 10. Breitling,Winfri (1) 1 - 0
5 11. Schwarz,Werner (0) - 4. Zielenski,Norber (1)  - 

Rheinlandpfalz Mannschaftsblitz 2012

Heute haben wir (Jochen Bruch, Andreas Lambert, Stefan Johann, Karl-Heinz Esswein) an den rheinlandpfälzischen Mannschaftsblitzmeisterschaften in Fehrbach teilgenommen.

Wir konnten unseren 4.Platz vom Vorjahr verteidigen. Sieger wurde Schott Mainz vor dem SC Koblenz und der ersten Garnitur von Landau. Um den vierten Platz lieferten wir uns ein Duell mit Pirmasens, bei dem wir knapp die Nase vorn hatten.

Studie aus dem Erwachsenentraining

Kubbel 1922

            

kubbel

 

Weiß gewinnt

 

Lösung:

Erwachsenentraining am 17.2. um 20.15 Uhr

 

Liebe Schachfreunde,

unser 1. Vorsitzender und Spieler der 1. Mannschaft Dr. Andreas Gypser wird am Freitag, den 17.2. das erste Erwachsenentraining in diesem Jahr durchführen. Thema ist „Initiative“ und beginnen wird das Training um 20.15 Uhr.

Ausflug zur Ersten Bundesliga nach Hockenheim am 25.2.

 

am Samstag, den 25.2. wollen wir einen Ausflug zur ersten Schachbundesliga nach Hockenheim unternehmen. Neben zahlreichen anderen Großmeistern wird der Mannschaftseuropameister Reiner Buhmann und eventuell auch Ex-Weltmeister Anatoli Karpow am Brett zu sehen sein.

Treffpunkt ist um 13 Uhr am Schachklub. Bitte meldet euch entweder direkt bei Andreas Gypser Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder tragt euch in die entsprechende Liste im Klub ein.

Wir sollten die Gelegenheit wahrnehmen, Spitzenschach direkt vor der Haustür live zu erleben und dies gemeinsam zu gestalten.

Für den Vorstand,
Ralf Kissel, Pressewart

Vierte und Fünfte Mannschaft gewinnen verdient

Am 8. Spieltag der Kreisliga (Sechsermannschaften) gewannen unsere Mannschaften 4 und 5 gegen Schifferstadt und Limburgerhof jeweils mit 4:2.

Die 4. Mannschaft musste dabei zu fünft antreten, da sowohl Horst Zielenski als auch Ersatzmann Maxim Jenner von der Grippewelle erfasst wurden. Winfried Breitling gewann mit Schwarz gegen Leipold nach stürmischem Angriffsschach. Daraufhin gab Martin Larsch in besserer Stellung aber nach ungenauer Abwicklung, die den Sieg verhindferte, Remis. Das gleiche Ergebnis erzielte Norbert Zielenski in einer Partie, die von Anfang bis Ende in ruhigem Fahrwasser verlief.
Thomas Beyer spielte gewohnt angriffslustig unter Qualitätsopfer; Schachfreund Stahl verlor die Übersicht und die Partie durch Turmeinsteller.  MF Martin Köbsel sicherte den Sieg durch Bauernopfer im Spanier, was Schachfreund Dorweiler sehr verwirrte und ins Springermatt laufen ließ.
Mit 14:2 Punkten behält die 4. Mannschaft eine Runde vor Schluss Kontakt zum Tabellenführer ESV, der in Worms antrat.

Ebenfalls mit 4:2 siegte unsere 5. Mannschaft in Limburgerhof. Den ersten Punkt steuerte Alfons Sauer bei, der sich in der Ungarischen Verteidigung sicher verteidigte und nach großer Rochade die Initiative gerissen an sich riss. Er konnte einen Turm herausoperieren und die Führung erzielen. Nach vier Stunden gab der Gegner von Ralf Kissel mit Weiß im Stonewall auf. Ich spielte diesmal recht sicher und das Mittelspiel war dann auch deutlich besser, da ich einen guten Springer gegen einen schlechten Läufer hatte. An Brett 5 stand Karl Schrank im Engländer anfangs etwas passiv, aber durch eine schöne Kombination gewann er einen Turm und somit die Partie. Horand Rittersbacher hatte es an Brett 6 mit einem jugendlichen Schachfreund zu tun, der sich lange geschickt wehrte aber ebenfalls taktisch ausgetrickst wurde. Werner Schwarz hielt an Brett 1 die Stellung sehr lange im Gleichgewicht, musste aber dann leider nach einer ungeschickten Tauschaktion mit 2 Minusbauern die Waffen strecken. Mark Duda stand lange leicht besser, aber im späten Mittelspiel spielte sein Gegner etwas genauer und das Läuferendspiel mit Minusbauern war dann verloren.
Nach diesem Sieg haben wir uns im oberen Mittelfeld festgesetzt und können dem letzten Mannschaftskampf sehr gelassen entgegensehen.

Seniorenliga Pfalz 2011/2012 Runde 6

PSB Gesamt Senioren-Pfalzliga

In der vorletzten Runde der Seniorenliga Pfalz konnte Ludwigshafen I die Tabellenführung zurückgewinnen, weil der vorübergehende Tabellenführer Deidesheim gegen Neustadt strauchelte. Damit kann Ludwigshafen I Meister werden, wenn in drei Wochen in der letzten Runde ein Sieg gegen Frankenthal gelingt. Die zweite Mannschaft von Ludwigshafen gewann gegen Schifferstadt/ Waldsee und verteidigte den 4. Platz. Norbert Röhm verteidigte sich mit Königsindisch und konnte schon in der Eröffnung einen Fehler seines Gegners zu einem schnellen Sieg nutzen. Werner Ullrich gewann die Qualität, wickelte die Partie in ein Endspiel ab, das er dann sicher gewinnen konnte. Hermann Krieger bot dann schon mal Remis an, was sein Gegner annahm. Damit war der Sieg perfekt. Hans Kelchner spielte schließlich noch sehr sauber einen Sieg heraus.

Nach den Siegen von Peter Kühner und Dr. Karl Thurner, zeigte Peter Otterstätter nach längerer Abstinenz vom Schach, dass er es noch nicht verlernt hat.

Als Egon Betz eine Figur gewann sah es nach einem 4:0 aus, aber dann ließ er versehentlich seine Dame stehen.

Einzelergebnisse Runde 6 (Sbrp-Seite)

1 SG Ludwigshafen   + 1.5 2 + 3.5 4 1936 6 9 19
2 Post SV Neustadt -   2.5 2.5 2 3 3 1764 6 9 13
3 SG Deidesheim 2.5 1.5   1 2.5 4 3.5 1814 6 8 15
4 SG Ludwigshafen   II 2 1.5 3   1.5 3 4 1794 6 7 15
5 SK Frankenthal 2 1.5 2.5   0.5 2.5 4 1722 6 7 13
6 Schifferstadt/Waldsee - 0 1 3.5   1.5 2.5 1681 6 4
7 SG Thallichtenberg 0.5 1 0 1.5 2.5   2 1740 6 3
8 SG Speyer 0 1 0.5 0 1.5 2   1587 6 1 5
.