Spielbetrieb

Ausschreibung Stadtmeisterschaft 2024 vom 16.08. bis 18.08.2024

Link

Endstand Turnier in der Stadtbibliothek Ludwigshafen am 20.04.2024

Am vergangenen Samstag, 20.04.2024 haben wir nach 2022 zum zweiten Mal ein Schnellschach-Turnier gemeinsam mit der Stadtbibliothek Ludwigshafen in der Stadtbibliothek durchgeführt. Es nahmen zwölf Spieler teil, vom Jugendlichen bis zum Rentner waren alle Altersklassen vertreten. Es wurden 7 Runden Schweizer System gespielt mit einer Bedenkzeit von 10 min + 5 Sekunden Inkrement. Am Ende gewann Mateo Almeda Bauer vom SC Bad Düekheim mit 6 Punkten vor Sascha Sautner (SK Ludwigshafen) 5,5 und Hardik Agrawal (SK Ludwigshafen) mit 4,5 Punkten. Die Teilnahmer waren alle sehr zufrieden, das Ambiente in der Stadtbibliothek war sehr schön und das Turnier verlief sehr fair. Gerne kommen wir im nächsten Jahr für eine Neuauflage wieder.

 

Stadtbibliothek Ludwigshafen 2024

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1 Almeda Bauer, Mat 5 2 0 6.0 28.5 25.00
2 Sautner, Sascha 5 0 2 5.0 29.0 19.50
3 Agrawal, Hardik 4 1 2 4.5 25.0 12.25
4 Bach, Paul 0 4 0 3 4.0 28.0 12.50
5 Cherian, Nikhil 4 0 3 4.0 24.5 10.00
6 Shaik, Nazeer Bas 4 0 3 4.0 22.5 7.50
7 Overhoff, Klaus 3 1 3 3.5 27.5 11.50
8 Saadeeh, Leon 3 1 3 3.5 25.5 11.75
9 Peth Anton 3 1 3 3.5 22.0 7.00
10 Peri, Balu 2 0 5 2.0 19.5 2.00
11 Wakaf, Yousha 1 0 6 1.0 22.5 1.50
12 Al-Saleh, Salah 1 0 5 1.0 20.5 1.50

 

 

 

Schnellschach-Serie ab Mai 2024: immer am 2. Freitag im Monat

Offene Klub-Meisterschaft im Schnellschach 2024

 

Modus:                          5 Runden Schweizer System

Bedenkzeit:                  10 min. + 5 Sekunden je Zug und Spieler

                                       (Fischer-Modus).

 

Termine:   1. Turnier  Fr.     10.05.2024

                    2. Turnier  Fr.     14.06.2024

                    3. Turnier  Fr.     12.07.2024

                    4. Turnier  Fr.     13.09.2024

                    5. Turnier  Fr.     11.10.2024

                    6. Turnier  Fr.     08.11.2024

                    7. Turnier  Fr.     13.12.2024

 

Wir spielen im Klubheim Luitpoldstrasse 37, Beginn ist um 20.00 h (pünktlich)

 

Hotline am Turniertag: 0621 / 694489 (ggf. auf Band sprechen)

 

In jedem der einzelnen Schnellschachturniere werden die Startgelder (5 € pro Teilnehmer) an die drei Besten des Turnieres ausgeschüttet (im Verhältnis 50/ 30 / 20 Prozent). Bei Punktgleichheit entscheidet die Gewinnpartien-Wertung (ohne kampflose Siege), danach die Buchholz-Wertung.

 

Am Ende des Jahres gibt es eine Gesamtwertung. Für die Gesamt-wertung werden die erreichten Punkte der besten fünf Turniere addiert. Der Verein schüttet dann an die besten drei Spieler nochmal 50€/ 30 € / 20€ aus.

 

Link zur Ausschreibung

 

Rheinlandpfalzliga : Sieg in Überzahl, dennoch Abstieg

Diesmal in Überzahl, konnten wir in der Schlußrunde nochmals einen knappen Sieg einfahren. Gau-Algesheim, unsere Gegner, hatten Aufstellungsprobleme und traten nur zu sechst an. Unter diesen 6 Spielern war allerdings auch der starke ukrainische GM Ovsejevitsch, der schon seit vielen Jahren für Gau Algesheim spielt und dort auch als Trainer tätig ist. In der Saison hatte er bisher 7,5 aus 8 geholt (dabei immer Schwarz gespielt !). Auch diesmal setzte er Stefan Johann von Anfang an unter Druck und gewann schnell.

Reiner Junker und Andreas Gypser erhielten kampflose Punkte, damit hat Andreas in der Saison 5/7 geholt und ist Brettmeister an Brett 4 !
Es stand also recht schnell 2-1 für uns, an den verbliebenen Brettern waren wir von der Rating her schlechter, teilweise erheblich.
Dennoch konnten wir weitere Verluste vermeiden und hatten teilweise sogar Gewinnchancen, die sich aber nicht realisierten. Insgesamt eine gute Leistung, besonders auch von den Ersatzspielern. Als letzter spielte Yannick Kemper, dessen Gegner sich in eine Festung (Turm + 2 Bauern gegen Dame + 1 Bauer) gerettet hatte.

Damit sind wir auf dem 8. Platz, was den Abstieg bedeutet. Immerhin würden wir profitieren, wenn ein Team zurückzieht. Früher undenkbar, heutzutage nicht ganz von der Hand zu weisen.
Tatsächlich war auch der 7. Platz gar nicht so weit weg. Schott Mainz verlor trotz starker Aufstellung mit 3-5 gegen Siershahn. Damit hatten sie lediglich 1,5 Brettpunkte mehr als wir.
Man muß aber auch sagen daß ein 6,5-1,5 gegen Gau-Algesheim nicht realistisch war, da hätten wir die Brettpunkte vorher holen müssen.

 

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

1 Sfr.Heidesheim   II   3 3 4 6.5 5 6 5.5 6 5 2032 9 13 44
2 SG Trier 5   4 6 3 4 4 5.5 5.5 5 2040 9 13 42
3 Sfr.Mainz 1928 5 4   4 5 4 3 6 2.5 4.5 2019 9 11 38
4 SC Heimbach-Weis/Neuwied   II 4 2 4   3.5 2 5.5 5.5 5.5 6 2086 9 10 38
5 SK Frankenthal   II 1.5 4 3 4.5   4 1.5 5 5.5 4 1979 9 10 33
6 SK Gau-Algesheim 3 4 4 6 4   4 3.5 3 4.5 2061 9 8 36
7 TSV Schott Mainz   II 2 4 5 2.5 6.5 4   2.5 3 4.5 2066 9 8 34
8 SK 1912 Ludwigshafen 2.5 2.5 2 2.5 3 4.5 5.5   5.5 4.5 2010 9 8 32½
9 SV Spr.Siershahn 2 2.5 5.5 2.5 2.5 5 5 2.5   - 1996 9 6 27½
10 SC Pirmasens 1912 3 3 3.5 2 4 3.5 3.5 3.5 +   1985 9 3 34

 

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

9. Runde   Spieltag: 21.04.2024

11Sfr.Heidesheim   II200610SK Frankenthal   II1989 4.21
1 1 Karst, Elmar 2225 2 Louis, Volker 2011 ½ ½ 0.77
2 3 Beck, Michael 2104 3 Johann, Christof, Dr. 1983 1 0 0.67
3 4 Faldum, Manfred 2075 4 Prestel, Oliver 2029 1 0 0.57
4 5 Bacquele, Fabrice 2036 6 Neb, Roland, Dr. 2043 1 0 0.49
5 6 Scholz, Alexander 1975 5 Kühn, Bernd 2060 1 0 0.38
6 9 Jurkic, Bosiljko 2045 8 Mäurer, Fabian 2058 1 0 0.48
7 10 Hettergott, Thomas 1984 15 Schwarz, Jonas 1841 1 0 0.69
8 19 Gräßer, Malte 1603 9 Morgenthaler, Nick 1884 0 1 0.16
22SG Trier20799SC Heimbach-Weis/Neuwied   II205562 4.28
1 1 Sebe Vodislav, Florian George 2302 4 Schulz, Klaus-Jürgen 2298 0 1 0.51
2 3 du Maire, Jerome 2177 5 Boidman, Yuri 2178 1 0 0.50
3 4 Carafizi, Vasile 2115 8 Fink, Christian 2088 1 0 0.54
4 5 Yankelevich, Michael 2094 6 Puth, Dieter 2155 1 0 0.41
5 7 Braun, Matthias 2032 9 Rutz, Errit 2027 1 0 0.51
6 8 Rauch, Sören 1992 10 Böhm, Jan-Heinrich 1892 ½ ½ 0.64
7 9 Hein, Ralf 1966 11 Schnur, Edmund 1933 ½ ½ 0.55
8 10 Baur, Philipp 1954 13 Utsch, Johannes 1869 1 0 0.62
33SC Pirmasens 191220168Sfr.Mainz 19282016 4.01
1 1 Appel, Ralf 2495 4 Lüthgens, Eike 2204 1 0 0.85
2 2 Barthel, Ansgar 2083 5 Bauer, Claus, Dr. 2119 ½ ½ 0.45
3 4 Scherer, Frank 2006 7 Neurohr, Jürgen 2034 ½ ½ 0.46
4 3 Gnichtel, Gerd 2111 8 Münch, Ingo 2100 - + k 0.52
5 7 Dietzsch, Herbert 1936 9 Hernandez, Albertryan 1899 + - k 0.55
6 6 Marhöfer, Daniel 1863 10 Schneider, Jörg 1974 0 1 0.35
7 8 Rein, Daniel 1952 11 Brinckmann, Dieter 1818 ½ ½ 0.68
8 9 Laag, Pascal Benedikt 1684 14 Gundlach, Michael 1978 0 1 0.15
44SK 1912 Ludwigshafen19747SK Gau-Algesheim2102 2.74
1 2 Lambert, Andreas 2088 2 Kling, Felix, Dr. 2150 ½ ½ 0.41
2 3 Johann, Stefan 2140 1 Ovsejevitsch, Sergei 2556 0 1 0.07
3 5 Junker, Reiner 2135 3 Bauer, Björn-Benny 2138 + - k 0.49
4 4 Gypser, Andreas, Dr. 2097 4 Frede, Lennart 2126 + - k 0.46
5 7 Wetzel, Gerhard 1916 5 Friedrich, Marius 2086 ½ ½ 0.27
6 6 Esswein, Karlheinz 1969 6 Meyer, Fritz 2009 ½ ½ 0.44
7 11 Kemper, Yannick 1815 7 Meng, Gunter 1910 ½ ½ 0.37
8 17 Küver, Benjamin 1631 8 Grieb, Stefan 1840 ½ ½ 0.23
55TSV Schott Mainz   II20506SV Spr.Siershahn201135 4.43
1 5 Gohil, Harry 2228 1 Grzeca, Pascal 2134 ½ ½ 0.63
2 3 Müller, Marco 2180 3 Zimmermann, Klemens 2183 0 1 0.49
3 6 Lisanti, Andre 2218 4 Jung, Thomas 2127 1 0 0.63
4 8 Siebenhaar, Erich 2034 8 Krumm, Johannes 2086 ½ ½ 0.43
5 12 Lisanti, Marco 2045 11 Ritz, Thomas 1893 1 0 0.70
6 14 Mischke, Gabriel 1985 10 Solbach, Markus, Dr. 1882 0 1 0.64
7 17 Thöne, Rüdiger 1860 13 Thielen, Dankward 1957 0 1 0.37
8 18 Sulic, Kresimir 1852 14 Jost, Jan Niklas, Dr. 1826 0 1 0.54 

Rheinlandpfalzliga : Sieg in Unterzahl

In diesem wichtigen Spiel in Siershahn konnten nur zu siebt antreten, eine ungünstige Ausgangslage. Wir stellten einen Spieler der nicht kam an Brett zwei, was in diesem Fall eine gute Wahl war : Der Siershahner Topscorer (5/7) hatte von Brett 1 nach Brett 2 gewechselt - Glück im Unglück.
Doch zunächst lief es gar nicht gut, denn Stefan Johann übersah einen Doppelangriff und konnte die Partie trotz guter Gegenwehr nicht halten.
An den restlichen Brettern sah es aber besser aus. Gerhard Wetzel überraschte seinen Gegner in der Eröffnung und konnte im Angriff punkten. Reiner Junker überspielte seinen Gegner und gewann ebenfalls. Weitere Punkte steuerten Andreas Lambert und Karlheinz Esswein (Modellpartie für das schwarze Spiel im geschlossenen Sizilianer) bei. Für das 4,5 - 2,5 sorgte Yannick Kemper an 8, der in einen etwas besseren Endspiel nichts mehr riskiert und den Sieg sicherstellte.
Als letzter spielte Andreas Gypser, der ein etwas besseres Turmendspiel sicher zum Gewinn knetete.
Damit sind wir voraussichtlich auf Platz 7, falls wir nicht in der letzten Runde noch hoch verlieren. Siershahn, die uns theoretisch noch einholen könnten, haben aufgrund einer kampflosen Niederlage (also 0-8) ein schlechtes Brettpunkteverhältnis.
Der 7.Platz könnte zum Klassenerhalt reichen, je nachdem wie die oberen Ligen verlaufen.

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

1 Sfr.Heidesheim   II   3 4 3 4.5 6 5.5 6 5 2035 8 11 37
2 SG Trier 5   3 4 4 4 5.5 5.5 5 2035 8 11 36
3 SC Heimbach-Weis/Neuwied   II 4   3.5 4 2 5.5 5.5 5.5 6 2090 8 10 36
4 SK Frankenthal   II 4 4.5   3 4 1.5 5 5.5 4 1977 8 10 31½
5 Sfr.Mainz 1928 5 4 4 5   4 3 6 2.5 2020 8 9 33½
6 SK Gau-Algesheim 3.5 4 6 4 4   4 3 4.5 2056 8 8 33
7 TSV Schott Mainz   II 2 4 2.5 6.5 5 4   2.5 4.5 2068 8 8 31
8 SK 1912 Ludwigshafen 2.5 2.5 2.5 3 2 5.5   5.5 4.5 2015 8 6 28
9 SV Spr.Siershahn 2 2.5 2.5 2.5 5.5 5 2.5   - 1994 8 4 22½
10 SC Pirmasens 1912 3 3 2 4 3.5 3.5 3.5 +   1982 8 3

30½

 

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

8. Runde   Spieltag: 07.04.2024

15TSV Schott Mainz   II212310SK Frankenthal   II2019 5.06
1 5 Gohil, Harry 2228 1 Neuberger, Guido 2170 1 0 0.58
2 4 Metzdorf, Matteo 2126 2 Louis, Volker 2011 ½ ½ 0.66
3 6 Lisanti, Andre 2218 3 Johann, Christof, Dr. 1983 1 0 0.80
4 7 Neidhardt, Claus, Dr. 2328 4 Prestel, Oliver 2029 1 0 0.85
5 8 Siebenhaar, Erich 2034 5 Kühn, Bernd 2060 1 0 0.46
6 13 Morlo, Michael, Dr. 2021 6 Neb, Roland, Dr. 2043 ½ ½ 0.47
7 12 Lisanti, Marco 2045 7 Scheiblauer, Heinrich, Dr. 1971 1 0 0.60
8 14 Mischke, Gabriel 1985 9 Morgenthaler, Nick 1884 ½ ½ 0.64
26SV Spr.Siershahn19644SK 1912 Ludwigshafen2074 2.86
1 3 Zimmermann, Klemens 2183 2 Lambert, Andreas 2088 0 1 0.63
2 1 Grzeca, Pascal 2134 1 Saraci, Nderim 2429 + - k 0.15
3 8 Krumm, Johannes 2086 3 Johann, Stefan 2140 1 0 0.42
4 7 Janke, Christian, Dr. 1980 4 Gypser, Andreas, Dr. 2097 0 1 0.34
5 13 Thielen, Dankward 1957 5 Junker, Reiner 2135 0 1 0.27
6 11 Ritz, Thomas 1893 6 Esswein, Karlheinz 1969 0 1 0.39
7 14 Jost, Jan Niklas, Dr. 1826 7 Wetzel, Gerhard 1916 0 1 0.38
8 15 Zimmermann, Markus 1653 11 Kemper, Yannick 1815 ½ ½ 0.28
37SK Gau-Algesheim20553SC Pirmasens 19121921 5.26
1 1 Ovsejevitsch, Sergei 2556 2 Barthel, Ansgar 2083 1 0 0.95
2 2 Kling, Felix, Dr. 2150 4 Scherer, Frank 2006 ½ ½ 0.69
3 4 Frede, Lennart 2126 5 Schmidt, Kai-Uwe 2007 ½ ½ 0.66
4 5 Friedrich, Marius 2086 7 Dietzsch, Herbert 1936 ½ ½ 0.70
5 7 Meng, Gunter 1910 6 Marhöfer, Daniel 1863 1 0 0.57
6 15 Gerloff, Bernd 1895 15 Mohammed, Amin 1967 1 0 0.40
7 8 Grieb, Stefan 1840 9 Laag, Pascal Benedikt 1684 0 1 0.71
8 16 Wild, Helmut 1878 16 Ludy, Klaus 1819 0 1 0.58
48Sfr.Mainz 192820522SG Trier208244 3.69
1 1 Kiefer, Daniel 2140 2 Heinzel, Olaf 2254 1 0 0.34
2 2 Isayev, Maksym 2059 3 du Maire, Jerome 2177 ½ ½ 0.34
3 3 Markmann, Ulrich 2171 4 Carafizi, Vasile 2115 1 0 0.58
4 5 Bauer, Claus, Dr. 2119 5 Yankelevich, Michael 2094 0 1 0.54
5 7 Neurohr, Jürgen 2034 6 Scholtes, Benedikt 2041 0 1 0.49
6 8 Münch, Ingo 2100 7 Braun, Matthias 2032 ½ ½ 0.60
7 11 Brinckmann, Dieter 1818 8 Rauch, Sören 1992 1 0 0.27
8 10 Schneider, Jörg 1974 10 Baur, Philipp 1954 0 1 0.53
59SC Heimbach-Weis/Neuwied   II20321Sfr.Heidesheim   II194744 4.89
1 5 Boidman, Yuri 2178 3 Beck, Michael 2104 1 0 0.60
2 4 Schulz, Klaus-Jürgen 2298 4 Faldum, Manfred 2075 ½ ½ 0.78
3 6 Puth, Dieter 2155 9 Jurkic, Bosiljko 2045 ½ ½ 0.65
4 8 Fink, Christian 2088 7 Klein, Christoph 2022 ½ ½ 0.59
5 9 Rutz, Errit 2027 10 Hettergott, Thomas 1984 1 0 0.56
6 10 Böhm, Jan-Heinrich 1892 17 Schmid, Leon 1733 ½ ½ 0.71
7 11 Schnur, Edmund 1933 20 Quist, Sven, Dr. 2010 0 1 0.39
8 20 Schreiner, Toni 1683 19 Gräßer, Malte 1603 0 1 0.61 

Ab Di, 02.04. 17.30 h geht der Spielbetrieb nach Ostern weiter!

AB Di, 02. April setzen wir den Spielbetrieb weiter fort. Training ist wie gewohnt, dienstags und freitags ab 17.30 h. Am Freitag, 05.04. spielt die 2. Nachwuchsligamannschaft zuhause gegen Schifferstadt. Abends um 20.00 h ist das Monatsblitzturnier und am Samstag, 06. April startet um 10.00 h das Großmeistertraining mit Sergey Galdunts.

Schachkongress 2024 in Neustadt: Hans Kelchner Nestorenmeister, Andreas Gypser Zweiter im Meister B Turnier und Bastian Küver Dritter im MAT

Die vergangenen zwei Wochenenden standen ganz im Zeichen des Schachkongresses.

Beim Problemschachturnier am 22.Juni gewann Jochen Bruch zum wiederholten Male den Titel des Pfalzmeisters, Andreas Gypser kam auf den 3. Platz.

Beim Einzelblitzturnier, das direkt im Anschluss gespielt wurde, kam Jochen Bruch auf den 8. Platz mit 12 Punkten aus 19 Partien, Andreas Gypser landete auch auf einem sehr starken 11. Platz mit 11,5 Punkten. Er konnte den Zweitplatzierten FM Pascal Karsay im Verlaufe des Turniers besiegen.

Im Jugendturnier waren wir mit erfreulich vielen Jugendlichen vertreten: Am besten schnitt Bastian Hasenfratz ab, der im ABC Turnier auf den 3. Platz kam und dabei 4,5 Punkte aus 7 Partien erzielte. Sein erstes ABC Turnier mit der U8 bestritt Alex Paszkiewicz, der viel Spass am Turnier und dem Drumherum hatte. Hardik Agrawal, Leon Saadeh und Levi Heidecker holten jeweils 4 Punkte bei der U14 bis U18, Wioletta Paszkiewicz kam auf 3,5 Punkte, Balu Peri auf 2 und Mateusz Krzeminski holte sich einen Punkt.: Schachturnier-Ergebnisserver Chess-results.com - 91. Pfälzischer Schachkongress Jugendturnier U14-U18

Das Mannschaftsblitzturnier zum Abschluss des Schachkongresses war stark besetzt. Wir hatten in diesem Jahr nur eine Mannschaft am Start, die am Ende mit 12 Punkten aus 11 Runden auf dem 9. Platz landete. Die Abstände vorne waren eng, ein Sieg mehr hätte den Sprung unter die Top 5 bedeutet (Mannschaftsaufstellung: Lambert, Johann, Esswein, Junker).  

In den Hauptturnieren spielten Sascha Sautner (2 aus 4)  und Marc Motzer (3 aus 4) nur am ersten Wochenende mit, bevor sie nach Karlsruhe zum Grenke-Open weiterzogen. Mit ihren Leistungen haben sie auf jeden Fall ein paar Ratingpunkte dazugewonnen.

Im Seniorenturnier holte Hans Kelchner mit 4,5 aus 7 den Nestorentitel nach Ludwigshafen. Im der Senioren-Gesamtwertung kam er auf den 3. Platz. Jürgen Buchäckert kam auf den 8. Platz mit 4 Punkten und Norbert Zielenski holte 3,5 Punkte, was für den 12. Platz reichte.

Im Meisteranwärterturnier waren wir mit Bastian Küver stark vertreten. Er landete in seiner Gruppe auf dem 3. Platz mit 5,5 Punkten aus 9 Partien. Im anderen MAT spielte Manfred Derlich mit und landete auf dem 8. Platz (2,5 Punkte).

Andreas Gypser holte im Meister B-Turnier den zweiten Platz mit 6 Punkten aus 9 Partien; er steigt damit in das Meister A-Turnier im Jahr 2025 auf. Nach dem ersten Wochenende lag er mit 3 aus 4 auf dem 1. Platz und musste in Runde 6 gegen den späteren Turniersieger Ahad Hüseinov seine einzige Niederlage quittieren. Mit zwei ganzen Punkten in den letzten beiden Runden konnte er sich dann den alleinigen 2. Platz sichern. Andreas Lambert holte 4 Punkte und kam auf Platz 8.

Reiner Junker war als Pfalz-Dähne-Pokalsieger kurzfristig in das Meister A-Turnier gerutscht. Nach einem Sieg in der ersten Runde gab es eine längere Durststrecke, in den Runden 6 bis 8 drehte er  dann aber mit 2,5 aus 3 nochmal richtig auf. Am Ende standen in Summe 3,5 Punkte und Platz 8 zu Buche.

 

Der Schachkongress 2024 hat Spass gemacht und war von den Organisatoren professionell geleitet. Die Verpflegung war einwandfrei zu äußerst zivilen Preisen. Parkmöglichkeiten und Anschluss an die Bahn waren sehr gut. Die Termintreue bei den Turnieren, insbesondere an den beiden Samstagen, ist zu loben und hat sich deutlich verbessert. Die Turnierleitung verlief reibungslos und ohne Beanstandungen. 

.