Spielbetrieb

Senioren stehen im Finale der Senioren RLP Meisterschaft

Am Sonntag, 27.Mai spielten unsere Senioren gegen den Titelverteidiger Heimbach-Weis im Halbfinale der RLP Meisterschaft der Senioren. Im vergangenen Jahr war hier noch Endstation gewesen, aber dieses Jahr gelang mit einem 3:1 die Revanche.

 

Nach 2 Stunden und 15 Minuten remisierten Alfred Kertesz und Dieter Giesen. Eine viertel Stunde später gewann Karlheinz Esswein gegen Horst Fink. 10 Minuten später gewann Hans Kelchner und es stand 2,5:0,5. Weitere 3 Minuten später einigten sich Viktor Vagner und Hermann Krieger auf Remis.

 

Das Endspiel findet am 24. Juni 11 Uhr in Ludwigshafen statt. Unsere Senioren spielen gegen die Vertretung von VfR SC Koblenz.

Newsletter Mai 2018 - Teil 2

In den vergangenen Wochen war soviel Schach geboten, dass ich hier noch ein paar Infos nachreichen darf:

 

Bei der RLP Blitzschacheinzelmeisterschaft traten Julius und Richard Muckle für den SK Ludwigshafen an. Julius wurde mit 8.5 / 17 Achter und Richard überzeugte ebenfalls auf Platz 12 mit 7 /17.

 

In Hassloch spielten dieses Jahr Yannick Kemper (A-Turnier) und Klaus Petschick (B-Turnier) mit. Yannick holte 3.5 / 7 und gewann einige DWZ zurück! Klaus Petschick holte den 2. Preis in der Kategorie DWZ <1600 mit sehr guten 4.5/7.

 

Ralf Kissel trat dieses Jahr an Pfingsten in Reutlingen an; er stellte sich der harten Konkurrenz im A-Turnier. Mit 2/ 7 konnte er sein Rating stabilisieren.

 

 

 

 

 

Deutsche Jugend-Meisterschaft in Willingen: Endergebnis

Am letzten Spieltag versuchte Julius noch mal alle Kräfte zu mobilisieren. Leider ging die Partie aber dann doch verloren. So stehen am Ende 4/9 und ein Mittelfeldplatz zu Buche. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass das Teilnehmerfeld in der U18 wirklich sehr stark ist und das Feld auch sehr eng. Ein Sieg in der letzten Runde hätte noch einen Top 10 Platz bedeutet!

Im Offenen Turnier holte Richard am 9. Spieltag ein Remis und landete bei 50% und 4.5/ 9. An der Spitze war dieses U25 Turnier ebenfalls sehr stark besetzt. Gewonnen wurde es übrigens vom Frankenthaler Arkadi Syrow mit 7/ 9 und bester Buchholzwertung. 

Deutsche Jugendmeisterschaft 2018: 1,5 Punkte aus 2 in Runde 8

Am heutigen Freitag gab es noch einmal 1,5 Punkte für unsere beiden Vertreter bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Julius gelang in Runde 8 ein Sieg und er ist jetzt wieder bei 50% anglangt. Richard holte heute in der offenen U25 Konkurenz ein Remis und ist damit ebenfalls bei 4 Punkten angelangt.

In der letzten Runde werden die Beiden sicher noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um das Turnier mit einem positiven Score abzuschließen!

Deutsche Jugend Meisterschaft in WIllingen: Durchwachsener Mittwoch

Heute stand in Willingen eine Doppelrunde an. Julius holte in Runde 5 und 6 jeweils ein Remis (er steht jetzt bei 3/6), leider gelang ihm heute noch kein weiterer Sieg. Aber es gibt ja noch drei saftige Punkte in den letzten drei Runden zu pflücken, um sich in der Tabelle noch weiter voranzuarbeiten.

Richard holte am Vormittag im Offenen Turnier der A-Jugend ebenfalls ein Remis; am Nachmittag verlor er dann gegen einen nominell schwächeren Gegner (macht insgesamt 2,5 Punkte aus 6) . Macht nichts, dann wird auch hier ab morgen wieder gewonnenn.

Deutsche Jugend Meisterschaft in WIllingen mit Julius und Richard Muckle

Auch in diesem Jahr findet die Deutsche Meisterschaft im Jugendschach wieder in Willingen statt. Unser Julius hat sich als Jugendmeister von Rheinland-Pfalz für die U18 Konkurrenz qualifiziert. Nach vier Runden schlagen 2 Punkte und der 10. Platz zu Buche. Das ist schon mal nicht schlecht und morgen geht es dann mit den weißen Steinen gegen Jana Schneider richtungsweisend um den "Fahrstuhl" nach oben oder unten. Für Julius ist es das schwerere erste jahr in der U18 Konkurrenz, wo er zu den Jüngeren gehört und dafür aber auch der Druck und die Erwartungen nicht so hoch sind.

 

Bruder Richard tritt dieses Jahr im Offenen Turnier, das bis 25 Jahre gehr an. Auch er hat bisher zwei Punkte aus vier Partien.

 

Bis zum Wochende gehen die neunrundigen Turniere noch und wir drücken den beiden kräftig die Daumen!

Ludwigshafener Himmelfahrtsopen

Beim erstmalig ausgerichteten Ludwigshafener Himmelfahrtsopen (http://ludwigshafener-himmelfahrtsopen.de/) nahmen Leo Heimann im B-Turnier, Yannick Kemper und Andreas Lambert im A-Turnier teil. Spielbedingungen (viel Platz auf und zwischen den Tischen !) und Verpflegung waren gut, wie es aufgrund des erfahrenen Teams nicht anders zu erwarten war. Bei einer Erstauflage kann der Veranstalter mit 80 Teilnehmern durchaus zufrieden sein. In den geräumigen Saal hätte auch die doppelte Anzahl bequem reingepasst.

Leo wurde im B-Turnier (bis DWZ 1800) Fünfter, er spielte in der Schlussrunde am Spitzenbrett und verlor gegen den späteren Turniersieger Daniel Kuhn aus Landau.

Das A-Turnier lief für uns weniger gut, wir beendeten das Turnier mit 2,5/7 auf Platz 21 und 22, wobei Yannick in der letzten Runde auch noch umsonst kam, da sein Gegner nicht erschien.

 

A-Turnier : http://chess-results.com/tnr330121.aspx?lan=0&art=1&rd=7

B-Turnier : http://chess-results.com/tnr328387.aspx?lan=0&art=1&rd=7

C-Turnier : http://chess-results.com/tnr332875.aspx?lan=0&art=1&rd=7

 

.