Spielbetrieb

Artikel für Klubzeitung Nr. 70 gesucht!

Liebe Schachfreunde, auch in diesem Jahr wird wieder eine neue Ausgabe unserer Klubzeitung erscheinen! Wer möchte einen oder mehrere Artikel, kurz oder lang schreiben? Bitte bis Ende Juni an andreas.gypser@t-online senden! Jeder Beitrag ist willkommen. Danke!

Newsletter Mai 2018 - Teil 2

In den vergangenen Wochen war soviel Schach geboten, dass ich hier noch ein paar Infos nachreichen darf:

 

Bei der RLP Blitzschacheinzelmeisterschaft traten Julius und Richard Muckle für den SK Ludwigshafen an. Julius wurde mit 8.5 / 17 Achter und Richard überzeugte ebenfalls auf Platz 12 mit 7 /17.

 

In Hassloch spielten dieses Jahr Yannick Kemper (A-Turnier) und Klaus Petschick (B-Turnier) mit. Yannick holte 3.5 / 7 und gewann einige DWZ zurück! Klaus Petschick holte den 2. Preis in der Kategorie DWZ <1600 mit sehr guten 4.5/7.

 

Ralf Kissel trat dieses Jahr an Pfingsten in Reutlingen an; er stellte sich der harten Konkurrenz im A-Turnier. Mit 2/ 7 konnte er sein Rating stabilisieren.

 

 

 

 

 

Deutsche Jugendmeisterschaft 2018: 1,5 Punkte aus 2 in Runde 8

Am heutigen Freitag gab es noch einmal 1,5 Punkte für unsere beiden Vertreter bei der Deutschen Jugendmeisterschaft. Julius gelang in Runde 8 ein Sieg und er ist jetzt wieder bei 50% anglangt. Richard holte heute in der offenen U25 Konkurenz ein Remis und ist damit ebenfalls bei 4 Punkten angelangt.

In der letzten Runde werden die Beiden sicher noch einmal alle Kräfte mobilisieren, um das Turnier mit einem positiven Score abzuschließen!

Deutsche Jugend Meisterschaft in WIllingen mit Julius und Richard Muckle

Auch in diesem Jahr findet die Deutsche Meisterschaft im Jugendschach wieder in Willingen statt. Unser Julius hat sich als Jugendmeister von Rheinland-Pfalz für die U18 Konkurrenz qualifiziert. Nach vier Runden schlagen 2 Punkte und der 10. Platz zu Buche. Das ist schon mal nicht schlecht und morgen geht es dann mit den weißen Steinen gegen Jana Schneider richtungsweisend um den "Fahrstuhl" nach oben oder unten. Für Julius ist es das schwerere erste jahr in der U18 Konkurrenz, wo er zu den Jüngeren gehört und dafür aber auch der Druck und die Erwartungen nicht so hoch sind.

 

Bruder Richard tritt dieses Jahr im Offenen Turnier, das bis 25 Jahre gehr an. Auch er hat bisher zwei Punkte aus vier Partien.

 

Bis zum Wochende gehen die neunrundigen Turniere noch und wir drücken den beiden kräftig die Daumen!

Ludwigshafener Himmelfahrtsopen

Beim erstmalig ausgerichteten Ludwigshafener Himmelfahrtsopen (http://ludwigshafener-himmelfahrtsopen.de/) nahmen Leo Heimann im B-Turnier, Yannick Kemper und Andreas Lambert im A-Turnier teil. Spielbedingungen (viel Platz auf und zwischen den Tischen !) und Verpflegung waren gut, wie es aufgrund des erfahrenen Teams nicht anders zu erwarten war. Bei einer Erstauflage kann der Veranstalter mit 80 Teilnehmern durchaus zufrieden sein. In den geräumigen Saal hätte auch die doppelte Anzahl bequem reingepasst.

Leo wurde im B-Turnier (bis DWZ 1800) Fünfter, er spielte in der Schlussrunde am Spitzenbrett und verlor gegen den späteren Turniersieger Daniel Kuhn aus Landau.

Das A-Turnier lief für uns weniger gut, wir beendeten das Turnier mit 2,5/7 auf Platz 21 und 22, wobei Yannick in der letzten Runde auch noch umsonst kam, da sein Gegner nicht erschien.

 

A-Turnier : http://chess-results.com/tnr330121.aspx?lan=0&art=1&rd=7

B-Turnier : http://chess-results.com/tnr328387.aspx?lan=0&art=1&rd=7

C-Turnier : http://chess-results.com/tnr332875.aspx?lan=0&art=1&rd=7

 

Himmelfahrts-Blitz-Turnier in Schifferstadt

Beim diesjährigen Himmelfahrts-Blitzturnier nahmen nur 15 Mannschaften teil. Auch wir hatten personelle Probleme eine Mannschaft zu stellen, da einige unserer Spieler beim Himmelfahrts-Open in Maudach teilnahmen.

Mit Johannes Feldmann, Andreas Gypser, Wolfgang Vohmann und Ujup Murseli hatten wir schließlich aber eine schlagkräftige Truppe am Start. Nach Vor- und Endrunde belegten wir den 6. Platz in der A-Gruppe. Gegen die mit vielen Oberligaspielern gespickten Spitzenteams aus Landau und Worms hatten wir keine Chance und auch andere Vereine mit vielen jungen Spielern wie z.B. Ramstein-Miesenbach waren uns heute überlegen.

 

Die Bewirtung mit vielen Kuchen und herzhaften Broten sowie Leberkäsbrötchen war wie jedes Jahr hervorragend. Auch die Bedienung wie immer freundlich und zuvorkommend.

Aufgrund der geringen Zahl der teilnehmenden Mannschaften musste der Veranstalter den Turniermodus umstellen. Dies führte am Ende zu langen Pausen und Unterbrechungen; eine straffere Organisation würde das Turnier noch attraktiver machen.

In der Endrunde hatten wir leider kaum eine Chance uns in der Tabelle nach vorne zu arbeiten, da die Punkte aus der Vorrunde übernommen wurden - uns gefiel das nicht, andere Teilnehmer sahen das durchaus auch anders.

 

Erwachsenentraining am Freitag, 27.April ab 20 h

Am Freitag, 27. April findet ab 20.00 h bis ca. 21.45 h wieder das allseits beliebte Erwachsenentraining statt. Diesmal geht es um "Der richtige Abtausch"- eine Stolperfalle, in die schon jeder Schachspieler hineingetappt ist. Aber es gibt auch klare Leitplanken, wie man in Zukunft auf dem Schachbrett hierzu bessere Entscheidungen treffen kann.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

.