Spielbetrieb

Pfälzischer Schachkongress Neustadt 2024

Schachkongress Neustadt 2024

Über Ostern gab es wieder den traditionellen pfälzischen Schachkongress mit seinen zahlreichen Turnieren. 

Organisation, Übertragung

Die Ausrichtung durch den PSV Neustadt war wie zu erwarten von bester Qualität. Das Spiellokal, die berufsbildenen Schule Neustadt, war geräumig und für günstige Verpflegung war gesorgt.

Der Ablauf klappte weitgehend reibungslos, lediglich eine Runde wurde durch einen Feueralarm unterbrochen. Ein Fehlalarm, wie sich herausstellte, aber Feuerwehr und Polizei waren im Handumdrehen da und wir mussten alle aus dem Gebäude heraus.

Ich war beim Alarm relativ entspannt, denn ich kannte den am höchsten bewerteten Google-Review des Spielortes : “Wofür gibt es dort eine Brandschutzverordnung. Nichts kann dort brennen alles aus Stein.”.

 

Die Details zum Turnier finden sich auf der Kongress Seite : https://schachkongress2024.de/

 

Hier die Übertragung auf Lichess, auch Partien die nicht Live übertragen wurden sind teilweise nacherfasst worden : https://lichess.org/broadcast/91-pfalzischer-schachkongress--meisterturnier-a/runde-9/fPD2C6tF

Das kann man übrigens auf der Lichess Broadcast Seite finden indem man nach “91” sucht : https://lichess.org/broadcast?q=91

Unser Abschneiden

Wir waren in mehreren Kategorien am Start (ich hoffe ich vergesse niemanden …), und auch bei den Ehrungen : Hermann Krieger wurde für sein schachliches Lebenswerk als Schachsportler des Jahres 2020 ausgezeichnet.

Seniorenturnier

Hans Kelchner wurde erwartungsgemäß Pfalzmeister der Nestoren. Er hatte auch gute Chancen auf den Seniorentitel, gegen Konkurrenten die teilweise 30 Jahre jünger waren. Er schlug den Ratingfavoriten Gerd Högerl und hatte bis zur letzten Runde Titelchancen. Am Ende reichte es für Platz 3, und Högerl gewann das Turnier trotz der Niederlage. Ebenfalls am Start war Jürgen Buchäckert, der ungeschlagen blieb aber 4 Remisen abgab und die letzte Runde nicht spielen konnte.

MTA

Durch seinen Sieg im Pfalzpokal hatte sich Reiner für das MTA qualifiziert. In dem starken Feld gewann er drei Partien und landete mit 3,5/9 auf Platz 8. Sein Schwarzsieg gegen Karsay war mitentscheidend für den Turniersieg.

MTB

Andreas Gypser wurde Zweiter und steigt damit ins MTA auf ! Er verlor lediglich gegen den Sieger Hüseynov und holte 6/9. Weniger gut lief es für Andreas Lambert, der mit 4 Punkten auf Platz 8 landete. Seine einzige Gewinnpartie in Runde 2 wurde bedeutungslos, da der Gegner später das Turnier abbrechen musste und komplett herausgestrichen wurde.

MAT I

Bastian Küver wurde Dritter im MAT I. Den Aufstieg hat er damit zwar nicht geschafft, aber zumindest seine Elozahl durch die gute Performance verbessert.

Hauptturnier V

Hier spielten Sascha Sautner und Marc Motzer mit, hatten aber nur am ersten Wochenende Zeit. Beide verbesserten ihre Rating, Sascha holte 50% und Marc gewann dreimal und verlor gegen den späteren Turniersieger.

Jugendturnier

Im ABC Turnier wurde Bastian Hasenfratz Dritter mit 4,5/7, im ABC Turnier U8 spielte Alex Paszkiewicz mit. U14-U18 : Wioletta Paszkiewicz (3,5/7), Hardik Agrawal (4/7), Levi Heidecker(4/7).

Schnellturnier

Im A-Turnier holte Karlheinz Esswein 4/7 und wurde Zwölfter. Im B-Turnier erreichte Dieter Malditz 3/7 (19.Platz).

Einzelblitzturnier

Im Einzelblitz spielte nur Andreas Gypser und erreichte mit 11,5/19 Platz 11.

Mannschaftsblitzturnier

Den Abschluß bildete am Samstag wie immer das traditionelle Mannschaftsblitzturnier. Wir stellten eine Mannschaft und landeten unter 38 Teams auf Platz 10. Von einer Qualifikation für die Rheinlandpfalzmeisterschaft waren wir diesmal weit entfernt, die Oberliga/Bundesliga Teams waren einfach zu stark. Immerhin haben alle vier Spieler über 50% geholt. Die Aufstellung war Lambert (10,5), Johann (11), Esswein (10,5) und Junker (10). Man sieht an der Tabelle wie sich die Topspieler in Vereinen konzentrieren. Vor uns waren jeweils zwei Teams aus Worms und Kaiserslautern, und gleich drei Teams aus Landau. Turniersieger wurde erwartungsgemäß Worms, trotz einer frühen Niederlage gegen den späteren Zweiten Landau.

 

Schachklub bleibt vom 22.03. bis 30.03. geschlossen!

Der Schachklub ist wg. des Schachkongresses in Neustadt ab diesem Freitag bis einschließlich Karfreitag geschlossen. Es finden weder Jugendtraining noch Spielabende statt!

Newsletter vom 06.03.2024

Beim ersten Monatsblitzturnier in diesem Jahr nahmen fünf Spieler teil. Wir spielten doppelrundig und am Ende gewann Karlheinz Eßwein mit 7 aus 8 vor Andreas Gypser mit 5,5 aus 8, Reiner Junker 4 aus 8 und Stefan Simon mit 3,5 aus 8. Besonderer Dank gilt Stefan Simon, der einen sehr leckeren Kuchen stiftete.

Der 1. Mannschaft gelang am 7. Spieltag der 1. RLP Liga der Sprung auf den 8. Tabellenplatz. Mit einem klaren 5,5:2,5 Sieg gegen Schott Mainz blüht das Pflänzchen Hoffnung im Abstiegskampf weiter, auch wenn das Liga Orakel uns als krassen Aussenseiter sieht. Der achte Spieltag findet erst nach Ostern am 07.April statt, wir spielen dann auswärts in Siershahn.

Der Landesspielleiter des PSB hat dem ESV -Zitat: “im Sinne einer sportlichen Entscheidung” erlaubt, im Mannschaftskampf gegen die 12er in der 2. Pfalzliga Ost einen nicht spielberechtigten Spieler einzusetzen. Folgerichtig haben wir den Mannschaftskampf verloren, geschädigt ist aber insbesondere auch die Konkurrenz der anderen Mannschaften, die sich mit dem ESV im Aufstiegskampf befinden. Wir haben Widerspruch eingelegt.


In weniger als einem Monat beginnt der Schachkongress in Neustadt. Highlights sind die Meister- und Hauptturniere, die an beiden Wochenenden stattfinden. Am ersten Samstag 23.03. findet das Einzelblitzturnier statt, am Montag abend 25.03. das Einzel im Schnellschach, dienstags 26.03. das Jugendturnier und am Abschlusstag Sa 30.03. dann das Mannschaftsblitzturnier.

Termine

Am Samstag, 09.03., findet der dritte Trainingstermin mit GM Sergey Galdunts in 2024 statt. Dieses wird noch einmal das Thema Najdorf Verteidigung auf der Agenda stehen.

Am Freitag, 15. März veranstalten wir ein Schnellschachturnier im Klubheim um 20.00 h. Eine gute Gelegenheit, sich für den Kongress, der am darauffolgenden Wochenende in Neustadt beginnt, einzuspielen.

Die Termine des Jugend Grand Prix 2024 stehen fest: 26.03. Neustadt, 13.04. Frankenthal, 01.05. Bad Dürkheim, 08.06. Eisenberg, 06.07. SG Kaiserslautern, 14.09. Landau, 5.10. Ludwigshafen.

Vom 04.Mai bis 05. Mai richten unsere “Shogis” um Oliver Orschiedt die Deutsche Shohi Einzelmeisterschaft in der Aula der BBS Wirtschaft 1 aus.

Am Samstag 20.04. hat uns die Stadtbibliothek Ludwigshafen eingeladen, von 10  h bis 14 h wieder ein Turnier für Kinder auszurichten (Mindestalter: 10 Jahre).

Zum ersten Mal beteiligen wir uns in diesem Jahr am KInderzukunftsdiplom der Stadt Ludwigshafen. Am Samstag, 08. Juni bieten wir von 10.00 h bis 12.00 h Kindern und Jugendlichen ab 8 Jahre die Möglichkeit, das königliche Spiel zu erlernen.

Der zweifache Deutsche Meister Matthias Wahls bietet über das Internet auch Webinare an. Am 4. März startet (immer montags von 19 bis 21 h) eine 10 wöchige Reihe “Die Macht der Restriktion”, die verspricht, sehr spannend zu werden. Teilnahmegebühr sind 200 Euro, das ist nicht wenig, aber Matthias Wahls ist ja auch ein sehr bekannter Deutscher Großmeister.

Kalender

Nachwuchsliga 3. Runde 15.03.2024

Schnellschachturnier im Klubheim, 20.00 h 15.03.2024

Schachkongress 2024 22.03.2024-30.03.2024

Grenke Open 2024 in Karlsruhe, 28.03.2024-01.04.2024

Jugend RLP Meisterschaft 23.03.-27.03.2024

Jugendtag Schachkongress 26.03.2024

Nachwuchsliga 4. Runde 12.04.2024

Jugend Grand Prix 13.04.2024 in Frankenthal

Turnier für Kinder und Jugendliche in der Stadtbibliothek Ludwigshafen 20.04.2024

Jugend Grand Prix  01.05.2024 in Bad Dürkhrim

Nachwuchsliga 5. Runde 03.05.2024

Hasslocher Schachtage 17.05.2024-20.05.2024

Kinderzukunftsdiplom Ludwigshafen, Klubheim, 08.06., 10.00 h -12.00 h

Jugend Grand Prix 08.06., 10.00 h -12.00 h in Eisenberg

Nachwuchsliga 6. Runde 19.06.2024

Nachwuchsliga 7. Runde 05.07.2024

Bezirksjugendmeisterschaft 13.09.2024-15.09.2024

Rheinlandpfalzliga : Noch nicht abgestiegen

Durch den heutigen Sieg gegen die favorisierte zweite Mannschaft von Schott Mainz konnten wir unsere Chance auf den Klassenerhalt am Leben erhalten und das Liga-Orakel (https://www.schachklub-bad-homburg.de/LigaOrakel/LigaOrakel.php?staffel=RPF_RPF1&team=SK+1912+Ludwigshafen) beeindrucken.

Nach bisher düsteren Aussichten gibt uns das Orakel nun bereits eine Klassenerhaltschance von 8,5%.

 

Es war eine kämpferische Begegnung mit nur einem einzigen Remis.
12:52 : Der Gegner von Andreas Gypser bot Remis an, stellte jedoch mit dem damit verbundenen Zug Material ein, was Andreas leicht verwertete.
13:22 : Ersatzspieler Benjamin Küver lies sich durch das aggressive Spiel seines Gegners nicht irritieren und spielte auf die entstandenen Schwächen. Am Ende wiederlegte er ein inkorrektes Figurenopfer und gewann die Partie.
14:30 : Reiner Junker verlor im Läuferendspiel
15:30 : Karlheinz Esswein hatte den gegnerischen Angriff überlebt, war aber nun in einem unangenehmen Endspiel gelandet, dass der Gegner lange Zeit knetete und am Ende gewann.
Damit 2-2
15:40 : Kurze Zeit später übersah die Gegnerin von Albert Hasselmeyer ein Mattmotiv im Endspiel. Bitter für sie, denn nach einem Bauerneinsteller in der Eröffnung hatte sie sich gerade in ein ausgeglichenes Endspiel gerettet.
3-2
15:45 : Aufgrund des Mainzer Rückstands lehnte der Gegner von Stefan Johann das Remisangebot ab und spielte auf Verwicklungen. Es kam jedoch zum Damentausch und Stefan verwandelte edas gewonnene Endspiel.
4-2
15:45 : Andreas Lambert stand lange Zeit gedrückt, aber durch eine Ungenauigkeit seines Gegners konnte er ins Endspiel mit Mehrbauer abwickeln. Allerdings hatte der Gegner dafür das Läuferpaar und etwas Spiel gegen den Damenflügel. Nun spielte Andreas ungenau und hatte noch etwas Glück daß er zwar die Figur verlor, aber dafür alle gegnerischen Bauern kassieren konnte. Remis, und damit 4,5-2,5 für Ludwigshafen.
16:45 : Zuguterletzt konnte auch noch Gerhard Wetzel eine komplizierte Partie zum Gewinn führen. Endstand 5,5-2,5.

In der Tabelle sind wir nun auf dem drittletzten Platz, was den Abstieg bedeuten würde. Wenn wir die beiden restlichen Begegnungen gewinnen, haben wir noch Chancen auf den (wahrscheinlich) rettenden 7. Platz zu kommen.

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

1 Sfr.Heidesheim   II   3 3 4.5 6 5.5 6 5 2048 7 10 33
2 SG Trier 5   3 4 4 5.5 5.5 5 2025 7 10 32
3 SK Frankenthal   II 4   4.5 3 4 5 5.5 4 1971 7 10 30
4 SC Heimbach-Weis/Neuwied   II 3.5   4 2 5.5 5.5 5.5 6 2099 7 9 32
5 Sfr.Mainz 1928 5 5 4   4 3 6 2.5 2014 7 8 29½
6 SK Gau-Algesheim 3.5 4 4 6 4   4 3 2056 7 6 28½
7 TSV Schott Mainz   II 2 4 2.5 5 4   2.5 4.5 2063 7 6 24½
8 SK 1912 Ludwigshafen 2.5 2.5 3 2.5 2 5.5   4.5 2003 7 4 22½
9 SV Spr.Siershahn 2 2.5 2.5 2.5 5.5 5   - 1999 7 4 20
10 SC Pirmasens 1912 3 3 4 2 3.5 3.5 +   1994 7 3 27

 

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

7. Runde   Spieltag: 03.03.2024

110SK Frankenthal   II19839SC Heimbach-Weis/Neuwied   II2057 3.27
1 2 Louis, Volker 1985 4 Schulz, Klaus-Jürgen 2298 0 1 0.14
2 3 Johann, Christof, Dr. 1983 6 Puth, Dieter 2155 0 1 0.27
3 5 Kühn, Bernd 2060 5 Boidman, Yuri 2183 ½ ½ 0.33
4 4 Prestel, Oliver 2042 8 Fink, Christian 2099 1 0 0.42
5 6 Neb, Roland, Dr. 2043 9 Rutz, Errit 2027 ½ ½ 0.52
6 7 Scheiblauer, Heinrich, Dr. 1971 10 Böhm, Jan-Heinrich 1892 1 0 0.61
7 9 Morgenthaler, Nick 1903 11 Schnur, Edmund 1933 ½ ½ 0.46
8 17 Schreidl, Michael 1879 13 Utsch, Johannes 1869 1 0 0.52
21Sfr.Heidesheim   II20358Sfr.Mainz 1928198535 4.59
1 2 Haasler, Andreas 2219 2 Isayev, Maksym 2059 - + k 0.71
2 1 Karst, Elmar 2225 5 Bauer, Claus, Dr. 2119 ½ ½ 0.65
3 3 Beck, Michael 2104 8 Münch, Ingo 2100 ½ ½ 0.51
4 4 Faldum, Manfred 2075 7 Neurohr, Jürgen 2034 ½ ½ 0.56
5 7 Klein, Christoph 2022 9 Hernandez, Albertryan 1899 0 1 0.67
6 9 Jurkic, Bosiljko 2045 10 Schneider, Jörg 1974 0 1 0.60
7 10 Hettergott, Thomas 1984 11 Brinckmann, Dieter 1818 ½ ½ 0.72
8 19 Gräßer, Malte 1603 15 Vranckx, Oscar 1875 1 0 0.17
32SG Trier20907SK Gau-Algesheim207144 4.3
1 1 Sebe Vodislav, Florian George 2302 2 Kling, Felix, Dr. 2150 ½ ½ 0.70
2 3 du Maire, Jerome 2177 1 Ovsejevitsch, Sergei 2553 0 1 0.09
3 4 Carafizi, Vasile 2115 4 Frede, Lennart 2126 ½ ½ 0.48
4 5 Yankelevich, Michael 2094 5 Friedrich, Marius 2086 ½ ½ 0.51
5 6 Scholtes, Benedikt 2041 6 Meyer, Fritz 2009 1 0 0.55
6 7 Braun, Matthias 2032 7 Meng, Gunter 1910 ½ ½ 0.67
7 8 Rauch, Sören 1992 15 Gerloff, Bernd 1895 ½ ½ 0.63
8 9 Hein, Ralf 1966 8 Grieb, Stefan 1840 ½ ½ 0.67
43SC Pirmasens 191220586SV Spr.Siershahn2101+- 3.44
1 1 Appel, Ralf 2495 1 Grzeca, Pascal 2140 + - k 0.89
2 2 Barthel, Ansgar 2085 2 Lehmann, Carsten, Dr. 2174 + - k 0.38
3 3 Gnichtel, Gerd 2111 3 Zimmermann, Klemens 2183 + - k 0.40
4 4 Scherer, Frank 2006 4 Jung, Thomas 2127 + - k 0.33
5 5 Schmidt, Kai-Uwe 1985 5 Schlünß, Florian 2064 + - k 0.39
6 6 Marhöfer, Daniel 1868 6 Thier, Simon 2052 + - k 0.26
7 7 Dietzsch, Herbert 1962 7 Janke, Christian, Dr. 1980 + - k 0.47
8 8 Rein, Daniel 1952 8 Krumm, Johannes 2086 + - k 0.32
54SK 1912 Ludwigshafen19895TSV Schott Mainz   II2049 3.36
1 2 Lambert, Andreas 2107 4 Metzdorf, Matteo 2124 ½ ½ 0.47
2 3 Johann, Stefan 2140 5 Gohil, Harry 2228 1 0 0.38
3 4 Gypser, Andreas, Dr. 2077 8 Siebenhaar, Erich 2033 1 0 0.56
4 5 Junker, Reiner 2118 6 Lisanti, Andre 2218 0 1 0.36
5 6 Esswein, Karlheinz 1969 13 Morlo, Michael, Dr. 2021 0 1 0.43
6 7 Wetzel, Gerhard 1916 12 Lisanti, Marco 2045 1 0 0.32
7 8 Hasselmeyer, Albert 1957 16 Krasnopeyeva, Julia 1871 1 0 0.62
8 17 Küver, Benjamin 1631 18 Sulic, Kresimir 1852 1 0 0.22 

Morgen, Fr, 01.März, 20.00 h Monatsblitzturnier im Klubheim

Am morgigen Freitag, 01.März findet ab 20.00 h das erste Monatsblitzturnier 2024 statt. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Rheinlandpfalzliga : Niederlage gegen Frankenthal II

Heute ging es gegen Frankenthal 2, eine Mannschaft die bisher in der Liga deutlich überperformt hat. Wir starteten mit 2 Schwarzremisen von Andreas Lambert an 1 und Andreas Gypser an 3. Zu diesem Zeitpunkt sah es recht gut aus. Reiner Junker stand unter Druck, jedoch standen wir an Brett 7 und 8 deutlich besser, die anderen Bretter waren unklar.
An Brett 2 hatte Stefan Johann eine gute Stellung herausgespielt, obwohl er in der Eröffnung früh überrascht worden war. Er übersah dann aber ein Angriffsmotiv seines Gegners und war mit einem Remis gut bedient.
Albert Hasselmeyer's Stellung sah eigentlich völlig in Ordnung aus, aber irgendwie schaffte es der Gegner Gewinnchancen zu generieren und umzusetzen.
Karlheinz Esswein hatte in der Eröffnung Raumnachteil in Kauf genommen und den Gegner nach vorne gelockt. Er kam direkt von einer Untersuchung im Schlaflabor zur Partie und war offensichtlich ziemlich ausgeschlafen : Er nutzte die Lücken in der überdehnten gegnerischen Stellung und drang auf die zweite Reihe ein. Nach einem taktischer Fehler seines Gegners entschied er die Partie für sich. Damit Ausgleich, bei zwei verbliebenen guten Stellungen.
Leider sollte das unser einziger Punkt bleiben. Gerhard Wetzel übersah mit Mehrfigur eine taktisches Motiv, und unglücklicherweise waren dann auch die 40 Züge gemacht und der Gegner konnte in Ruhe nachdenken.
Noch dramatischer war es an Brett 8. Arthur hatte in der Eröffnung einen Bauern gewonnen und dann extrem solide weitergespielt und seinen Vorteil gehalten. Nun kam aber eine beidseitige Zeitnot, und hier kam die fehlende Turnierpraxis zum Tragen : Er überschritt die Bedenkzeit.
Reiner Junker war bereits in der Eröffnung in heftigen Angriff gekommen und hatte sich in ein schlechtes Endspiel gerettet. Nachdem der Kampf entschieden war, stellt der Gegner die Gewinnversuche ein und die Partie endete Remis.

Damit endete die Begegnung mit einer 3-5 Niederlage für uns.

Laut Liga Orakel (https://www.schachklub-bad-homburg.de/LigaOrakel/LigaOrakel.php?staffel=RPF_RPF1) gibt es wahrscheinlich mindestens drei Absteiger, so daß wir beide vor uns liegenden Teams überholen müssen : Schott Mainz und Siershahn. Das sind auch unsere nächsten Gegner, d.h. mit zwei Siegen dürften wir wieder im Geschäft sein. Ich ignoriere hier mal die Wahrscheinlichkeitsrechnung des Liga Orakels.

 

1. Rheinland-Pfalz-Liga

6. Runde   Spieltag: 18.02.2024

14SK 1912 Ludwigshafen199610SK Frankenthal   II189935 5.05
1 2 Lambert, Andreas 2107 2 Louis, Volker 1985 ½ ½ 0.67
2 3 Johann, Stefan 2140 4 Prestel, Oliver 2042 ½ ½ 0.64
3 4 Gypser, Andreas, Dr. 2077 3 Johann, Christof, Dr. 1983 ½ ½ 0.63
4 5 Junker, Reiner 2118 7 Scheiblauer, Heinrich, Dr. 1971 ½ ½ 0.70
5 6 Esswein, Karlheinz 1969 5 Kühn, Bernd 2060 1 0 0.37
6 8 Hasselmeyer, Albert 1957 9 Morgenthaler, Nick 1903 0 1 0.58
7 7 Wetzel, Gerhard 1916 18 Huang, Luca Hanson 1793 0 1 0.67
8 16 Schmidt, Arthur 1681 20 Kern, Jennifer 1455 0 1 0.79 

Newsletter vom 13.02.2024

Newsletter 13.02.2024

Der 2. Spieltag der Nachwuchsliga 2024 findet am Freitag, 16.02. statt. Die 1. Mannschaft spielt dann zuhause gegen Post Neustadt und die 2. Mannschaft auswärts bei Hassloch 2.

Am Samstag, 17.02, findet der zweite Termin mit GM Sergey Galdunts in 2024 statt. Dieses soll das Thema Najdorf Verteidigung auf der Agenda stehen.

Die erste Mannschaft spielt Im nächsten Spiel am Sonntag 18.02. gegen Frankenthal 2. Nach dem Sprung auf den vorletzten Platz durch den Sieg in Pirmasens wollen wir versuchen, Punkte gegen den Favoriten aus Frankenthal zu holen, um die Lücke ans Mittelfeld möglichst schnell zu schließen. Auf dem Papier sind wir in diesem Kampf kurioserweise mal an den vorderen Brettern Favorit und an den hinteren Brettern der “Underdog”.

Die zweite und dritte Mannschaft haben ihre beiden Spiele am 6. Spieltag der 2. Pfalzliga Ost bzw. Bezirksliga Nord-Ost verloren. Die 2. Mannschacft verlor zuhause gegen Worms 3 mit 3:5 (Küver, Ba., Kelchner, Reimer, Motzer 0,5, Schmidt 1, Küver, Be.1, Cerny, Köbsel 0,5.). Mit 7:5 stehen wir jetzt auf Rang 4 im vorderen Mittelfeld. Die dritte Mannschaft verlor zu Hause gegen Lambsheim 2 ebenfalls mit 3:5 und hat ebenfalls einen Mittelfeldplatz mit 7:5 Punkten inne (Larsch, Cerny 0,5, Bohrmann, Petschick, Beyer, Sautner 0,5, Köbsel 1, Wittmann 1.)

Bei der Mitgliederversammlung im Januar durften wir einige Ehrungen vornehmen: Jochen Bruch wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft mit der Goldenen Vereinsnadel geehrt und Martin Köbsel für seine langjährige Tätigkeit als Jugendwart mit einem Buchpreis. Hans Kelchner wurde Ende 2023 90 Jahre alt und Hermann Krieger Anfang Januar 85 Jahre alt. Beide waren anwesend und wurden ebenfalls mit Buchpreisen bedacht. Neu im Vorstand ist Benjamin Küver als Spielleiter. Johannes Feldmann, Yannick Kemper und Sandra Bohrmann nehmen in der neuen Wahlperiode keine Ämter mehr wahr. Ihnen gilt der Dank des Vorstandes für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit für unseren Klub.

Termine

Am Wochenende Fr, 23.2. - So 25.2. findet in Viernheim eine zentrale Spielrunde der Schachbundesliga. Bis auf Magnus Carlsen gibt sich großer Teil der absoluten Weltelite dort die Ehre. Man kann dort vorbeifahren und zusehen, Eintritt kostet 10 bis 12 Euro pro Tag. Details auf der Homepage des SC Viernheim. Falls sich genügend Interessenten finden, kann man sich zusammen tun und dort gemeinsam am Samstag oder Sonntag hinfahren und zusehen. Ggf. bitte melden”

Vom 22.03. bis 30.03. findet in Neustadt der diesjährige Schachkongress statt. Es wird eine Vielzahl von Turnieren angeboten, darunter auch ein Jugendturnier am Di, 26.03., das als erstes Turnier der diesjährigen Jugend Grand Prix Serie zählt. Wer Zeit hat, sollte die Gelegenheit nutzen, dort mitzuspielen. In den Meisterturnieren sind wir nach aktuellem Stand mit Andreas Gypser (Meister B) und Bastian Küver (Meisteranwärter) vertreten.

Die Termine des Jugend Grand Prix 2024 stehen fest: 26.03. Neustadt, 13.04. Frankenthal, 01.05. Bad Dürkheim, 08.06. Eisenberg, 06.07. SG Kaiserslautern, 14.09. Landau, 5.10. Ludwigshafen.

Vom 04.Mai bis 05. Mai richten unsere “Shogis” um Oliver Orschiedt die Deutsche Shohi Einzelmeisterschaft in der Aula der BBS Wirtschaft 1 aus.

Am Samstag 20.04. hat uns die Stadtbibliothek Ludwigshafen eingeladen, von 10  h bis 14 h wieder ein Turnier für Kinder auszurichten (Mindestalter: 10 Jahre).

Zum ersten Mal beteiligen wir uns in diesem Jahr am KInderzukunftsdiplom der Stadt Ludwigshafen. Am Samstag, 08. Juni bieten wir von 10.00 h bis 12.00 h Kindern und Jugendlichen ab 8 Jahre die Möglichkeit, das königliche Spiel zu erlernen.

Der zweifache Deutsche Meister Matthias Wahls bietet über das Internet auch Webinare an. Am 4. März startet (immer montags von 19 bis 21 h) eine 10 wöchige Reihe “Die Macht der Restriktion”, die verspricht, sehr spannend zu werden. Teilnahmegebühr sind 200 Euro, das ist nicht wenig, aber Matthias Wahls ist ja auch ein sehr bekannter Deutscher Großmeister.

Kalender

Nachwuchsliga 2. Runde 16.02.2024

Schach Bundesliga Zentralrunde 23.02. bis 25.02. in Viernheim

Nachwuchsliga 3. Runde 15.03.2024

Schachkongress 2024 22.03.2024-30.03.2024

Grenke Open 2024 in Karlsruhe, 28.03.2024-01.04.2024

Jugend RLP Meisterschaft 23.03.-27.03.2024

Jugendtag Schachkongress 26.03.2024

Nachwuchsliga 4. Runde 12.04.2024

Jugend Grand Prix 13.04.2024 in Frankenthal

Turnier für Kinder und Jugendliche in der Stadtbibliothek Ludwigshafen 20.04.2024

Jugend Grand Prix  01.05.2024 in Bad Dürkhrim

Nachwuchsliga 5. Runde 03.05.2024

Hasslocher Schachtage 17.05.2024-20.05.2024

Kinderzukunftsdiplom Ludwigshafen, Klubheim, 08.06., 10.00 h -12.00 h

Jugend Grand Prix 08.06., 10.00 h -12.00 h in Eisenberg

Nachwuchsliga 6. Runde 19.06.2024

Nachwuchsliga 7. Runde 05.07.2024

Bezirksjugendmeisterschaft 13.09.2024-15.09.2024

.