Erste ist Tabellenführer

In der Rheinlandpfalzliga ist unsere erste Mannschaft nach einem kampflosen Sieg in der vierten Runde nun Tabellenführer. Wir liegen nach Mannschaftspunkten gleichauf mit Gau-Algesheim, haben aber 1,5 Brettpunkte mehr. Wir profitierten hier auch davon, dass der alte Tabellenführer SK Altenkirchen auf drei Stammspieler der vorderen Bretter verzichten musste. Sie verloren mit 1-7 gegen die bisher punktlosen Koblenzer, die zwar immer noch letzte sind aber nun nur noch mit einem Punkt Rückstand.

 

 

RangMannschaftSpieleMP+MP-Brettpt
1 SK 1912 Ludwigshafen 4 6 2 21
2 SK Gau-Algesheim 4 6 2 19½
3 SV Spr.Siershahn 4 5 3 16½
4 SK Altenkirchen 4 5 3 14
5 SC Landskrone 4 4 4 16
6 SK Frankenthal 4 3 5 15
7 Sfr.Mainz 1928 4 3 5 14½
8 TSV Schott Mainz   III 4 3 5 14
9 SC 1950 Remagen 4 3 5 13
10 SV Koblenz 03/25   II 4 2 6 16½

Rheinlandpfalzligakampf am kommenden Sonntag fällt aus

Das Spiel am morgigen Sonntag fällt leider aus, da unser Gegner den Kampf wegen Aufstellungsproblemen absagen musste.

Wer dennoch am Sonntag gerne kibitzen will, kann bei der dritten Mannschaft zuschauen, die zu Hause gegen Lambsheim II spielt.

 

Rheinlandpfalzliga : Wieder dran

In der letzten Runde haben wir deutlich gegen Gau-Algesheim verloren, diesmal lief alles für uns. Tabellenführer Gau-Algesheim verlor nun seinerseits gegen Frankenthal und wir konnten in Mainz durch einen Sieg auf der Verfolgerposition postieren.

Beim Kampf war die Luft relativ schnell raus, da Schott Mainz nicht komplett war und wir 3-0 in Führung gingen. Die 5 Partien die gespielt wurden waren alle ausgekämpft, wir konnten hier 3-2 gewinnen. Endstand somit 6-2 für Ludwigshafen.

1. Rheinland-Pfalz-Liga

 

3. Runde   Spieltag: 16.11.2014

 

 

1 SK Altenkirchen 3 5 1 13
2 SK Gau-Algesheim 3 4 2 14
3 SC Landskrone 3 4 2 13½
4 SK 1912 Ludwigshafen 3 4 2 13
5 SV Spr.Siershahn 3 4 2 12½
6 SC 1950 Remagen 3 3 3 13
7 SK Frankenthal 3 2 4 11
8 Sfr.Mainz 1928 3 2 4 10½
9 TSV Schott Mainz   III 3 2 4 10
10 SV Koblenz 03/25   II 3 0 6

 

 

17Sfr.Mainz 1928204810SC Landskrone2003 4.48
1 2 Kiefer,Daniel 2220 3 Hegermann,Frank 2029 1 0 0.75
2 3 Münch,Ingo 2163 1 Sieber,Patrick 2140 ½ ½ 0.53
3 4 Bauer,Claus,Dr. 2078 5 Gauer,Manuel 1983 ½ ½ 0.63
4 5 Neurohr,Jürgen 2063 4 Weiß,Reinhold 2042 ½ ½ 0.53
5 6 Gundlach,Michael 2099 7 Wagner,Stefan 1950 0 1 0.70
6 8 Sabel,Reinhard 1927 8 Faiss,Peter 1960 0 1 0.45
7 12 Schneider,Jörg 1960 9 Förster,Erik 1950 0 1 0.52
8 9 Katona,Arne 1877 10 Barth,Claus Dieter 1972 0 1 0.37
26SK Altenkirchen20648SV Spr.Siershahn201544 4.46
1 1 Brühl,Andreas,Dr. 2323 1 Moeller,Jeremy 1995 ½ ½ 0.88
2 3 Schmidt,Reiner 2043 3 Zimmermann,Klemens 2208 ½ ½ 0.28
3 2 Wagener,Claude 2248 4 Schlünß,Florian 2062 1 0 0.74
4 5 Krumm,Johannes 2017 5 Jung,Thomas 2126 ½ ½ 0.35
5 4 Kaster,Martin 2036 7 Ritz,Thomas 1983 ½ ½ 0.58
6 6 Hoffmann,Thomas 1923 8 Reusch,Oliver 1861 ½ ½ 0.59
7 9 Heidorn,Oliver 2168 9 Egels,Andreas 2034 0 1 0.68
8 8 Weber,Konstantin 1752 13 Müller,Georg 1853 ½ ½ 0.36
35SC 1950 Remagen20299SV Koblenz 03/25   II2059 3.7
1 1 Dgebuadze,Alexandre 2411 1 Polster,Wolfgang,Dr. 2242 1 0 0.72
2 4 Busch,Raimund 2100 3 Thieme-Garmann,Alexander 1990 1 0 0.65
3 5 Den Boer,Lennard 2065 2 Götz,Heiko 2146 1 0 0.39
4 6 Friese,Peter 2071 4 Berresheim,Helmut 2012 ½ ½ 0.58
5 7 Czeratzki,Michael 1915 5 Kalnitsky,Michael 1988 ½ ½ 0.40
6 8 Van Nieuwenhuizen,Hans 1839 6 Wiegel,Ingo 2089 ½ ½ 0.19
7 9 Maier,Viktor 1918 7 Eisele,Guido 2070 ½ ½ 0.30
8 10 Maschke,Janusch 1913 9 Prison,Hans-Albert 1936 ½ ½ 0.47
44TSV Schott Mainz   III20791SK 1912 Ludwigshafen209526 3.82
1 4 Gölz,Daniel 2225 1 Bruch,Jochen 2199 - + k 0.54
2 1 Wornath,Kai 2281 6 Johann,Stefan 2122 - + k 0.71
3 6 Lisanti,Andre 2169 3 Feldmann,Johannes 2125 - + k 0.56
4 7 Kühner,Christian 2064 7 Junker,Reiner 2145 0 1 0.39
5 8 Siebenhaar,Erich 2104 8 Gypser,Andreas,Dr. 2121 ½ ½ 0.47
6 10 Manus,Christoph 1977 9 Muckle,Julius 2020 1 0 0.44
7 9 Lisanti,Marco 2001 11 Simon,Roland 2024 ½ ½ 0.47
8 19 Krasnopeyeva,Julia 1808 10 Esswein,Karlheinz 2006 0 1 0.24
53SK Gau-Algesheim21552SK Frankenthal2114 4.32
1 1 Ovsejevitsch,Sergei 2578 2 Braun,Peter 2188 1 0 0.91
2 2 Kling,Felix 2050 1 Fulea,Dan,Dr. 2137 0 1 0.38
3 3 Keymer,Vincent 2104 3 Syska,Albert 2170 0 1 0.41
4 4 Koch,Hans-Jürgen 2235 5 Kargoll,Peter 2120 1 0 0.66
5 6 Michels,Achim 2114 6 Johann,Christof,Dr. 2140 ½ ½ 0.46
6 5 Bauer,Björn-Benny 1994 7 Völpel,Robert 2047 ½ ½ 0.42
7 8 Friedrich,Marius 2067 8 Wallrodt,Peter 2082 ½ ½ 0.48
8 7 Weyerhäuser,Jörg 2096 9 Louis,Volker 2027 0 1 0.60

Rheinlandpfalzliga : Gelungener Auftakt

Wie im letzten Jahr spielten wir auch diesmal in der ersten Runde der Rheinlandpfalzliga gegen den SK Frankenthal. Diesmal sollte es allerdings besser laufen als in der Vorsaison.

Es startete mit einem Remis von Dieter Giesen am Spitzenbrett und einem weiteren Remis von Stefan Johann an Brett 4. Bei Dieter war die komplizierte Stellung beiden Spielern nicht so Recht geheuer, während Stefan in einer ihm gut bekannten Variante mit Schwarz die Stellung zum Ausgleich vereinfacht hatte.
Den Punkt zur Führung erziehlte unser neues Mannschaftsmitglied Julius Muckle. Er behandelte die Eröffnung ziemlich ungewöhnlich. Nach 10 Zügen stand ein weisser Bauer auf e6, und das weitere Spiel drehte sich darum ob der Bauer stark oder schwach sein würde. Es wurde ziemlich unübersichtlich, und am Ende konnte Julius mit einer taktischen Pointe die Dame gewinnen. Den nächsten Punkt holte Reiner Junker, der einem Figurengewinn trotz leichter Zeitnot sicher nach Hause brachte.
Nach der Zeitkontrolle hatte sich auch bei Roland Simon die Lage geklärt. Nach der Eröffnung stand er zunächst etwas passiv, er konnte seine Figurenstellung allerdings systematisch verbessern und ebenfalls eine Figur gewinnen. Somit stand es 4-1 für uns.
Zu diesem Zeitpunkt stand Johannes Feldmann schon relativ schlecht, mit Minusbauer und schlechter Bauernstellung im Turmendspiel. Auch die Stellungen von Andreas Lambert (schlechter Läufer im Leichtfigurenendspiel) und Andreas Gypser (offene Königsstellung) sahen Recht gefährdet aus, so dass ein 4-4 durchaus noch denkbar war.
Den halben Punkt zum Remis holte schliesslich Andreas Gypser. Er musste die Dame für Turm und Leichtfigur opfern, bekam dafür jedoch einen weit vorgerückten Freibauern für den der Gegner die Qualität geben musste. Am Ende waren es dann 3 Bauern (darunter ein Doppelbauer) und Dame gegen Bauer und zwei Türme auf einem Flügel. Der Gegner wickelte ins Bauernendspiel mit Doppelbauer gegen Einzelbauer ab, was am Ende dann nur Remis war. 4,5-1,5.
Johannes konnte die Stellung nicht mehr halten, bei Andreas Lambert reichte es um Haaresbreite zum Remis. Endstand damit : 5-3 für uns.

Da alle anderen Begegnungen der Liga 4,5-3,5 ausgingen (trotz Ratingschnitt-Diferenzen von teilweise mehr als 100 Punkten !), sind wir somit Tabellenführer in einer sehr ausgeglichenen Liga.

 

Die Einzelergebnisse :

 

Rheinlandpfalzliga Einzelergebnisse (SBRP)