Spielbetrieb

Vereinsturnier 2012 B Runde 1

Klubmeisterschaft 2012

Gruppe B

Paarungsliste der 1. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 1. Derlich,Manfred () - 9. Köbsel,Martin () 1 - 0
2 8. Sauer,Alfons () - 2. Wild,Heinz Oskar () 0 - 1
3 3. Petschick,Claus () - 13. Jenner,Maxim () - - +
4 12. Pickhan,Dominick () - 4. Zielenski,Norber () 0 - 0
5 5. Beyer,Thomas () - 11. Schwarz,Werner () 1 - 0
6 10. Breitling,Winfri () - 7. Hary,Werner () 0 - 1
7 6. Kissel,Ralf () - 14. spielfrei () + - -

Vereinsturnier 2012 B Runde 3

Klubmeisterschaft 2012

Gruppe B

Paarungsliste der 3. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 6. Kissel,Ralf (2) - 13. Jenner,Maxim (2)  - 
2 1. Derlich,Manfred (2) - 12. Pickhan,Dominick (1)  - 
3 5. Beyer,Thomas (1) - 9. Köbsel,Martin (1)  - 
4 3. Petschick,Claus (0) - 2. Wild,Heinz Oskar (1)  - 
5 7. Hary,Werner (1) - 11. Schwarz,Werner (0)  - 
6 8. Sauer,Alfons (1) - 4. Zielenski,Norber (0)  - 
7 10. Breitling,Winfri (0) - 14. spielfrei (0) + - -

Bericht von der 4. Runde der Seniorenliga Pfalz

 

Auf Wunsch von Neustadt wurde das Match Ludwigshafen gegen Neustadt um eine Woche (23.11.) vorverlegt. Aber als der 23. November näher rückte, merkte Neustadt, dass es keine Mannschaft zusammen kriegte und gab das Match kampflos auf.

Die Zweite spielte in Frankenthal und rechnete sich gute Chancen aus, dort was zu holen. Doch nach wenigen Zügen waren die Erwartungen schon gedämpfter, denn Dr. Karl Thurner ließ im 7.Zug seine Dame stehen und gab auf. Peter Kühner sah sich in der Philidor-Verteidigung nach zwei Stunden einem fulminanten Angriff ausgesetzt, der nicht abzuwehren war, und Egon Betz konnte seinen Gegner trotz Stellungsvorteil nicht in Schwierigkeiten bringen.

Der Sieg am ersten Brett nutzte nichts mehr. Nach gut 3 Stunden stand die Niederlage fest.

Die Einzelergebnisse gibt es auf den Seiten des SBRP.

Doppelsieg in der Kreisliga

Am heutigen Sonntag waren unsere 4. und 5. Mannschaft zu Hause gegen Limburgerhof II und Speyer II an den Brettern. Die 4. Mannschaft schickte die weitgehend jugendlichen Gäste mit 6:0 auf den Nachhauseweg - mit jetzt 10:0 Mannschaftspunkten läuft wohl alles wie vorauszusehen auf ein Endspiel gegen ESV I hinaus. Bei den Brettpunkten dürften wir jetzt vorne liegen. Die 5. Mannschaft gewann gegen die reine Seniorenmannschaft aus Speyer (sie trat nur zu fünft an; Karl Schrank gewann kampflos an Brett 6) mit 4:2 und das Thema Abstieg ist damit erledigt.

Vereinsturnier 2012 B Runde 2

Klubmeisterschaft 2012

Gruppe B

Paarungsliste der 1. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 1. Derlich,Manfred () - 9. Köbsel,Martin () 1 - 0
2 8. Sauer,Alfons () - 2. Wild,Heinz Oskar () 0 - 1
3 3. Petschick,Claus () - 13. Jenner,Maxim () - - +
4 12. Pickhan,Dominick () - 4. Zielenski,Norber () 0 - 0
5 5. Beyer,Thomas () - 11. Schwarz,Werner () 1 - 0
6 10. Breitling,Winfri () - 7. Hary,Werner () 0 - 1
7 6. Kissel,Ralf () - 14. spielfrei () + - -

Doppelsieg in der Kreisliga

Am heutigen Sonntag waren unsere 4. und 5. Mannschaft zu Hause gegen Limburgerhof II und Speyer II an den Brettern. Die 4. Mannschaft schickte die weitgehend jugendlichen Gäste mit 6:0 auf den Nachhauseweg - mit jetzt 10:0 Mannschaftspunkten läuft wohl alles wie vorauszusehen auf ein Endspiel gegen ESV I hinaus. Bei den Brettpunkten dürften wir jetzt vorne liegen. Die 5. Mannschaft gewann gegen die reine Seniorenmannschaft aus Speyer (sie trat nur zu fünft an; Karl Schrank gewann kampflos an Brett 6) mit 4:2 und das Thema Abstieg ist damit erledigt.

Bei der fünften Mannschaft holten MF Werner Schwarz (Brett 2) und Mark Duda (Brett 4) durch taktische Fallen ihren ersten Punkt in dieser Saison - dafür lief Alexander Larsch an Brett 1 in einen Mattangriff. So stand es sehr lange 3:1. Alfons Sauer bekam an Brett 5 einen Engländer vorgesetzt und einen Tripelisolani auf der F-Linie. Dafür hatte er die aktiveren Schwerfiguren. Nach dem Damentausch kam es zum Bauernrennen bei gleichfarbigen Läufern und hier war Alfons etwas schneller. Es kam ein "neues" Damenendspiel mit 3 Mehrbauern aufs Brett und hier ließ Alfons nichts anbrennen. Ralf Kissel erwischte keinen guten Tag. Im Engländer an Brett 3 verfolgte er mit Schwarz den falschen Plan und geriet in eine sehr passive Stellung. Zwar gelang es nach und nach in die Remisbreite zu gelangen, aber ich wollte unvorsichtigerweise ein etwas schlechteres Endspiel gewinnen. Das Ganze ging taktisch recht plump nach hinten los und die Niederlage war verdient.

Bericht von der 4. Runde der Seniorenliga Pfalz

 

Auf Wunsch von Neustadt wurde das Match Ludwigshafen gegen Neustadt um eine Woche (23.11.) vorverlegt. Aber als der 23. November näher rückte, merkte Neustadt, dass es keine Mannschaft zusammen kriegte und gab das Match kampflos auf.

Die Zweite spielte in Frankenthal und rechnete sich gute Chancen aus, dort was zu holen. Doch nach wenigen Zügen waren die Erwartungen schon gedämpfter, denn Dr. Karl Thurner ließ im 7.Zug seine Dame stehen und gab auf. Peter Kühner sah sich in der Philidor-Verteidigung nach zwei Stunden einem fulminanten Angriff ausgesetzt, der nicht abzuwehren war, und Egon Betz konnte seinen Gegner trotz Stellungsvorteil nicht in Schwierigkeiten bringen.

Der Sieg am ersten Brett nutzte nichts mehr. Nach gut 3 Stunden stand die Niederlage fest.

Die Einzelergebnisse gibt es auf den Seiten des SBRP.

.