Klubjugendmeisterschaft 2012 Runde 1

Klubjugendmeisterschaft 2012

 

Die erste Runde ist ausgelost. Die ersten Partien sind gespielt. Dienstag 11.9. müssen die offenen Partien nachgespielt werden.

 

Paarungsliste der 1. Runde  
TischTNrTeilnehmerTitePunkte-TNrTeilnehmerTitePunkteErgebnisAt
1 2. Zürn,Katharina () - 1. Muckle,Richard ()  - 
2 4. Steinle,Hanna () - 3. Ksiazek,Tomasz ()  - 
3 6. Terboczi,Eric () - 5. Steinle,Markus () 1 - 0
4 8. Jenner,Maxim () - 7. Köppke,Daniel ()  - 
5 10. Beck, Alexander () - 9. Teichler,Tim () 0 - 1
6 12. Stephan, Jasmin () - 11. Dantrimont, Leon () 1 - 0
7 15. Herbold,Shannon () - 13. Röske-Becker, Ba ()  - 

Erfolgreiche Jugendliche bestehen Diplome

 

Unsere Jugendlichen haben im Rahmen des Jugendtrainings weitere Diplome des Deutschen Schachbundes bestanden. Somit haben wir jetzt eine Gruppe von 10 bis 12 Jugendlichen, die das Niveau des Springerdiploms haben. Als nächstes steht der Sprung zum Läuferdiplom an. Der Unterschied ist allerdings recht beträchtlich, so dass wir uns bis zur Sommerpause damit Zeit lassen. Des weiteren wird in Kürze eine Jugendversammlung und ein internes Jugendturnier stattfinden und zwar in Form von Zweikämpfen von etwa gleichstarken Spielern über 6 Partien mit einer Mindestbedenkzeit von einer Minute pro Zug – wer früher zieht,  hat sofort verloren.

Tomasz Ksiaszek und Katherina Zürn haben sowohl das Bauern- als auch das Springerdiplom bestanden. Das Springerdiplom haben Shannon Herbold, Hanna und Markus Steinle, Rumi Burkhart und Thorsten Kalb erfolgreich absolviert. Herzlichen Glückwunsch!

Unser Kleingruppen- und Individualtraining freitags um 17 Uhr und samstags ab 13.30 wird neben dem Dienstagstraining um 17 Uhr fortgesetzt.

Weitere Diplome im Jugendbereich - Start des Kleingruppentrainings

 

Unsere Jugendabteilung hat folgende Diplome zu vermelden, die von unseren Jugendlichen bestanden wurden. Das Läuferdiplom haben Eric Terboczi und Philipp Ralle erfolgreich absolviert. Das Springerdiplom wurde von Alexander Ralle erfolgreich hinter sich gebracht. Das Bauerndiplom haben Rumi Burkhardt (schon vor der Sommerpause) und Hanna und Markus Steinle bestanden.

Momentan arbeiten Eric, Marvin Cieslar und Philipp am Turmdiplom, Nomi Mächnich ist mit dem Läuferdiplom beschäftigt und Rumi, Shannon Herbold sowie Markus und Hanna Steinle üben Mattsetzen für das Springerdiplom.

Schachfreund Ralf Kissel hat zusätzlich zum Training am Dienstag ein Kleingruppentraining (samstags ab 15 Uhr) und Einzeltraining (Freitag ab 17 Uhr) in die Wege geleitet. Eine Kleingruppe ist samstags ab 17.00 bis 18,30 Uhr noch unterzubringen. Wer Interesse hat, meldet sich einfach bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sollten sich weitere erwachsene Schachfreunde finden, die eine Patenschaft übernehmen, würden wir uns sehr freuen, denn die Zunahme der Spielstärke wird doch erheblich beschleunigt. Außerdem lernt man zur Wiederholung auch noch einiges. Eine Spielstärke von DWZ 1500 reicht vollkommen aus und aufbereitetes Trainingsmaterial liegt vor. Allerdings sollte eine gewisse Regelmäßigkeit (einmal die Woche 90 Minuten) gewährleistet sein. Auch hier : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Von unseren Jugendlichen wird regelmäßige Teilnahme, Erledigung der Hausaufgaben sowie idealerweise angeleitetes Selbststudium von 3 Wochenstunden erwartet. Nur so lässt sich die Spielstärke steigern und die angestrebten Turnierteilnahmen erfolgreich gestalten.

Taktikturnier

Am 26. März 2009 (Meldeschluss 24.März) startete unser grosses Jugendtaktik-Turnier. Die Sieger in den verschiedenen Kategorien sind :

  • Mareike Keil
  • Anita Serebrianski
  • Oliver Berg
  • Marc Warnecke

Gallerie der Taktikturniergewinner.

ABC-Schachturnier in Lambsheim

Bericht von Jugendwart Martin Köbsel (pdf)

Archiv

Hier kommen ältere Artikel hin (nach und nach) : Archiv

Training Schachjugend

  • Dienstag und Freitag, 17:00 - 19:00 Uhr:  Training für Kinder und Jugendliche

Materialien zum Jugendtraining, erstellt von Uwe Alex

Jugendliche sind selbstverständlich auch am normalen Spielabend des Vereines: Freitags ab ca 19:30 Uhr eingeladen!

Der Schachklub Ludwigshafen 1912 e.V. bietet künftig zusätzlich Training zur Erringung von Schachdiplomen des Deutschen Schachbunds an. Die Teilnahme ist ab Grundschüler 1.Klasse/Alter ab 6 Jahre möglich.

Siehe Artikel Bauerndiplome.

Bauerndiplome verteilt

 

Die folgenden Spieler haben die Prüfung zum Bauerndiplom bestanden (wir gratulieren !) :

  • Nomi Mächnich
  • Hakan Erdugan
  • Ajhan Basaran
  • Philip Ralle
  • Jahni Karadoulamas

Schach-Diplome

Schachtraining mit Prüfungen und Schachdiplomen

 

Kosten pro Lehrgangsstufe: Für nicht Vereinsmitglieder ist eine Gebühr von ca. 10.- Euro pro Stufe zu entrichten. Für Vereinsmitglieder ist die Teilnahme frei. Dieser Beitrag beinhaltet Lehrgangsheft und Diplom, nebst einer Prüfung wobei der Prüfungsbogen NICHT ausgehändigt wird.

Die Wiederholung ist mit Kosten von 1.- Euro verbunden.

Termine

Dienstags ab 17:00 Uhr bzw 18:00 Uhr jeweils ca. 45-60 Min. In den Ferien findet kein Unterricht statt.

Stufen

1.Stufe: Bauerndiplom

Anfänger/Einsteiger (Ab Grundschüler 1.Klasse möglich / Alter ab 6 Jahre)

In der ersten Stufe werden die Grundregeln des Schachspiels behandelt. Viel Aufmerksamkeit wird den elementaren Fertigkeiten gewidmet, die zum Schachspielen benötigt werden. 8 Abende

Inhalt:

Brett und Figuren, Gangart der Figuren, Angriff und Schlagen, Der Bauer, Verteidigen, Schach, Matt, Die Rochade, Vorteilhafter Abtausch, Zweifacher Angriff, Remis, Matt setzen mit der Dame, En passant schlagen, Die Notation

2. Stufe: Springerdiplom

Alle die das Bauerndiplom haben oder gleichwertige Kenntnisse haben, ab 6 Jahren, ab Grundschulklasse 1 möglich

Der Schwerpunkt basiert auf das Erlernen von Angriffstechniken wie den Doppelangriff, die Fesselung und das Ausschalten der Verteidigung, die Grundlagen der Kombinationen sind. Die zugrunde liegenden Kombinationen sind 3 Halbzüge tief. Das Positionsspiel ist der Taktik noch untergeordnet. Ferner werden die Basiskenntnisse aus Eröffnung und Endspiel gezeigt. 8 Abende

Inhalt:

Aktivität der Figuren, Doppelangriff: Dame, Fesselung, Ausschalten der Verteidigung, die drei goldenen Regeln, Matt in zwei, Doppelangriff: Springer, Mattangriff mit dem Turm, Doppelangriff: Turm, Läufer, Bauer, König, Abzugsangriff , Verteidigen gegen Matt, die Kurzschreibweise

3. Stufe: Läuferdiplom

Alle die das Springerdiplom haben oder gleichwertige Kenntnisse haben, ab 8 Jahren, ab Grundschulklasse 2 möglich

In Vorbereitung

4. Stufe: Turmdiplom

Alle die das Läuferdiplom haben oder gleichwertige Kenntnisse haben, ab 8 Jahren möglich, ab Grundschulklasse 3 möglich. Es werden Kenntnisse aus regulären Turnieren (keine Schnellschachturniere) benötigt / erwartet. Ziel: Vereinspieler, erfahrene Amateurspieler, Spieler mit Ambitionen auf DWZ -1300, Schlüsselfelder, Mattbilder, diverse Eröffnungen

Empfehlung dafür: mindestens. 5 Verbandsrunden, Bezirkseinzelmeisterschaft (5 Runden), Pokalrunden oder ähnliches mit 2H/40Züge sollten bereits gespielt worden sein.

In Vorbereitung

5. Stufe : Damendiplom

Wird angeboten sobald wir Turmdiplom-Spieler haben.

In Vorbereitung

6. Stufe: Königsdiplom

Richtet sich an Spieler ab ca. 1700 DWZ/Elo.

In Vorbereitung

 

Uwe Alex

Jugendwart